Inslight
Login

WordPress Website analysieren

WordPress ist ein super System. Mittlerweile nicht mehr nur für Blogs, sondern mit ein paar Plugins erweitert auch perfekt für komplette Websites. Inhalte lassen sich einfach einpflegen und verwalten und der Komfort beim bearbeiten der Website ist vergleichbar mit einem Office Programm.

Wenn man also seine Website aufgebaut hat und sie endlich online ist, möchte man natürlich auch wissen, wer sich die Website anschaut und wie sich Besucher auf der Website bewegen.

WordPress bietet dazu leider keine Analytics von Haus aus an. Somit ist man oft auf Alternativen angewiesen.

Jetzt liegt es natürlich nah, das Google Analytics Dashboard bei WordPress einzubinden. Bei der Benutzung von Google Analytics fallen allerdings einige negative Punkte auf.

Der Aufwand, um Google Analytics zum Beispiel Datenschutzkonform zu betreiben, ist dabei sehr hoch. Zusätzlich braucht man noch Plugins für die Cookie Einwilligung. Diese sind auch nicht immer maximal Benutzerfreundlich gestaltet und häufig kosten sie etwas.

Weitere Nachteile haben wir mal auf dieser Seite für dich zusammengefasst.

Es gibt jedoch eine einfache Möglichkeit, Website Analyse mit WordPress zu betreiben, und dabei nicht nur die Privatsphäre der Besucher zu schützen, sondern auch noch einen perfekten Überblick über seinen gesamten Traffic zu bekommen: Inslight

Inslight als WordPress Analytics

Einfache Einrichtung

Die Einrichtung von Inslight zum Benutzen mit WordPress ist denkbar einfach. Erstmal ein kostenloses Konto erstellen, unser WordPress Plugin installieren, und schon kann es losgehen.

Unser Tracking Snippet wird durch das Plugin automatisch installiert. Du hast sogar die Möglichkeit, das Tracking von Administratoren zu deaktivieren.

Übersichtliche Statistiken

In deinem Inslight Dashboard bekommst du dann eine genaue Übersicht deines Website Traffics.

Du kannst den Zeitraum anpassen, siehst auf welchen Seiten deine Besucher waren und wie lange sie auf den einzelnen Seiten gewesen sind. Alle Funktionen haben wir hier für euch zusammengestellt.

Du arbeitest nicht alleine?

Kein Problem! Du kannst dein Dashboard jederzeit anderen mit individuellen Links zur Verfügung stellen. Schaue dazu einfach in deine Websiteeinstellungen.

Und wenn jeder deine Analytics sehen soll, schaltest du dein gesamtes Dashboard einfach öffentlich!

Endlich wissen was abgeht!